Der Fotograf

Meine Begeisterung zur Fotografie wurde bereits früh durch meine Großeltern geweckt. Sie reisten noch mit Plattenkamera und Glasplatten auf Hochzeitsreise. Meine erste Kamera war eine Voigtländer Bessamatic - ein Geschenk meines Großvaters. Als dann meine ersten Vergrößerungen im roten Licht der Dunkelkammer im Entwicklungsbad auflebten, fühlte ich mich so wie im Raum der Wünsche in Harry Potters Zauberwelt .... 
Dieses mitreißende Gefühl habe ich mir bis heute bewahrt.

Nach drei Jahrzehnten als Manager in der Industrie mit Verantwortung für einige hundert Mitarbeiter im Bereich Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Marketing hatte ich auch zahlreiche Personalentscheidungen zu treffen und über Bewerbungen auf der anderen Seite des Tisches zu bewerten. Es ging hierbei zwar nicht darum einen "Schönheitswettbewerb" für die Produktion auszurufen, aber bei manchen Bewerbungen war die Selbstdarstellung im Bewerbungsfoto dermaßen schlecht, dass ich es, um objektiv bleiben zu können, abgedeckt habe und trotzdem am Ende eine Absage draus wurde.

Aus diesem Erfahrungsschatz heraus kann ich Ihnen jetzt helfen, es besser zu machen. Das Ziel ist, dass Sie bereits mit Ihren Bewerbungsunterlagen einen positiven Außenauftritt und mit einem aussagekräftigen Porträt auf Seite 1 positive Aufmerksamkeit erreichen. Firmen suchen keinen teuren Anzug oder kostbare Kleider aus, sondern profilierte Mitarbeiter, die darin stecken sollten. Ich helfe Ihnen im Porträtfoto/ Headshot Ihr Persönlichkeitsprofil herauszukristallisieren.

Denn womöglich steht Ihrer beruflichen Karriere nur ein Selfie oder ein biometrisches Passfoto aus dem Einkaufszentrum im Weg. Das Bewerbungsfoto dient aber nicht der polizeilichen Erfassung Ihrer Gesichtsmerkmale, sondern soll dokumentieren, dass Sie Mr. oder Mrs. RIGHT sind für die Aufgabenstellungen in Ihrem angestrebten Job. Die vermeintlich teurere Investition in ein professionelles Photo-Shooting zahlt sich also schon im ersten Monatsgehalt aus.

Da viele Erst-Kontakte heute über die sozialen Medien laufen, vielleicht haben Sie mich ja auch auf diesem Weg gefunden, sollten Sie die Bedeutung Ihres Profilbild auf den Business-Portalen nicht unterschätzen. Viele Personaler orientieren sich auch hier und googeln die Bewerber um "Näheres" zu erfahren.

Nach unserer Sitzung erhalten Sie von mir auch fürs WorldWideWeb die richtigen Formate, damit Sie ihr neues Gesicht gleich richtig online stellen können.Ich nehme die Welt also schon lange aus der Sicht des Fotografen wahr und bin mit dem Fotoapparat schon  mein ganzes Leben "objektiv"  unterwegs.

In den letzten Jahren habe ich mich zum Porträt- Fotografen ausbilden lassen. Ich gehöre einer Gruppe internationaler Headshot-Fotografen an, die von dem New Yorker Headshot-Fotografen Peter Hurley gecoacht und gefördert werden. In regelmäßigen Treffen bilden sich die Crew-Mitglieder im Bereich Posing, Lichtsetzung, Technik  und Personal Coating/Branding weiter (s. Video von unserem letzten Treffen in Pittsburgh). Gleichzeitig bin ich Phase One Certified Professional und war viele Jahre Mitglied bei der NAPP - National Association of Photoshop Professionals.

Neben der Arbeit mit Menschen, fasziniert mich auch das technische Equipment - dies ist wohl meiner Ingenieur-Ausbildung geschuldet. Ich setzte deshalb für meine Arbeit nur hochwertige Materialien ein. Ebenso ist ein reibungsloser Workflow und eine schnelle Lieferung für mich selbstverständlich.

Aber all das Geschriebene ist nebensächlich. Ich garantiere Ihnen viel Spaß beim gemeinsamen Shooting und viel Erfolg mit charaktervollen Porträtaufnahmen, die Ihre Persönlichkeit reflektieren werden.

Im Mai 2019 trafen sich einige Headshotcrew Fotografen in Pittsburgh/USA zum gegenseitigen Coaching. Hier einige Impressionen